Zahnfreundliche Ernährung

Einer der größten Feinde für die Zahngesundheit ist Zucker. Zucker wird von Bakterien zu Säuren umgewandelt, die den Zahnschmelz angreifen.


Für eine zahnfreundliche Ernährung versuchen Sie so oft wie möglich auf Zucker zu verzichten. Wählen Sie stattdessen Lebensmittel, die den Zahnschmelz kräftigen. Dazu gehören kalziumreiche Milchprodukte, wie zum Beispiel Käse oder Quark. Auch fluoridiertes Speisesalz eignet sich gut, denn Fluorid härtet den Zahnschmelz und macht ihn widerstandsfähiger. Greifen Sie auch zu bei Obst und Gemüse, magerem Fleisch, Fisch oder Eiern. Diese Lebensmittel sollten regelmäßig auf Ihrem Speiseplan stehen und sind übrigens nicht nur gesund für die Zähne.